Hier kannste was lernen:

300h Weiterbildung (Modulsystem)

10. Modul - Trauma-sensitives Yoga

Hast Du mit Personen zu tun, die unter Angstzuständen, Depressionen oder den Symptomen von posttraumatischem Stress leiden? Hast du dich als TherapeutIn, YogalehrerIn, Coach oder Bodyworker vielleicht auch schon gefragt welche Folgen diese Pandemie für uns noch haben wird - und wie du deine Klienten besser unterstützen kannst?

Oder vielleicht erlebst du auch bei dir selbst immer wiederkehrende (Stress-)Muster in deinem Alltag und in deinen Beziehungen und wünscht dir diese besser regulieren zu können? 

In diesem Modul bekommst du das Wissen und die Fähigkeit zu erkennen, wie sich Trauma im Alltag aber auch auf der Matte zeigen kann. Du verstehst, warum Yoga nicht universell gleich wirkt - und auch nicht gleich unterrichtet werden sollte. Als Lehrer, Therapeut, Coach oder Führungskraft wirst du zudem befähigt Einzelpersonen als auch Gruppen in Sicherheit anzuleiten und zu halten. 

Dazu wirst du anhand neuester Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft (Polyvagal-Theorie) lernen, wie unser Nervensystem funktioniert im Bezug auf Stress, Hochsensibilität und Trauma. Wissen aus der Psychologie (Bindungstheorie) wird dir außerdem helfen, eine sichere Begleitpräsenz aufzubauen - und auch deine und andere Bindungsmuster besser verstehen zu lernen. Mit Abschluss des Moduls wirst du außerdem einen Werkzeugkasten an Ankerübungen und Grounding Techniken haben, um dich selbst in Trigger-Situationen regulieren bzw. andere mit Co-Regulation unterstützen zu können.

Du lernst, wie du Asanas, Pranayama und Pratyahara nutzt, um spirituelle Weiterentwicklung durch ein reguliertes Nervensystem zu unterstützen. 

Dieses Modul richtet sich also an alle, die:

- Übungen zur Stressregulation - auch in herausfordernden Situationen - kennenlernen und anwenden möchten
- verstehen wollen, was Trauma ist und wie es uns als Menschen betrifft
- das Nervensystem ganzheitlich aus yogischer, als auch aus neurophysiologischer Sicht kennenlernen zu wollen
- sich selbst und andere besser verstehen möchten
- lernen möchten, wie sie den Körper für sich und andere zu einem sicheren Heimathafen werden lassen können

Dieses Modul dient nicht als Therapie und gibt darüber hinaus nicht die Berechtigung zum therapeutischen Arbeiten. Da es Möglichkeiten zur Selbsterfahrung geben wird, wird eine gewisse psychische Stabilität vorausgesetzt.

Im Training inklusive:

- ein Zertifikat über 20 Stunden 
- eine Liste der empfohlenen Lektüren und weiteren Ressourcen

Datum:
23. – 25.07.2021

Zeiten:
Freitag 16-20 Uhr
Samstag 8.30-18 Uhr (1,5h Pause)
Sonntag 8.30-18 Uhr (1,5h Pause)

Preis:
310 Euro Online-Preis & early bird Preis für Offline bis 24.05.2021
260 Euro early bird Preis für Online bis 24.05.2021
360 Euro regulärer Offline-Preis

Lehrerin:
Anna Schwarz

Ort:
Studio Müggelsee
Müggelseedamm 233
12587 Berlin

und Online via Zoom


Anmelden


Für das Modul ist keine gesonderte Bewerbung nötig.
Das Modul findet ab 6 Personen statt.
Sollten wir nicht uns nicht im Studio treffen können, findet die Weiterbildung ONLINE statt.